www.kinderqualen.de - alles wissenswerte über sexuellen Missbrauch, Misshandlung und deren Folgen
[an error occurred while processing this directive]


 aktuelle Seite: 
/Vater-und-die-Kindererziehung-ElternMord-Band-I.222.0.html

Auf dieser Seite nach einem bestimmten Wort suchen und makieren

Alle Namen von den Personen die auf den weitern Seiten vorkommen sind frei erfunden Jegliche Ähnlichkeiten mit noch lebenden Personen wären rein zufällig! Dies machen wir unfreiwillig und einzig aus rechtlichen Gründen. Aber alle geschilderten Begebenheiten haben so und nicht anderes stattgefunden.



Vater und die Kindererziehung

Text zum Thema Kindes Misshandlung / Kindererziehung

Vater brachte mir auch das Fahrrad fahren bei.
Er baute bei Mutters Damenrad an der Stange einen Sattel an. Dann musste ich mich darauf setzten und mit den Füßen auf den Pedalen treten. Er schob mich an und lief neben mir her. Dabei hielt er das Fahrrad fest. Nach zwei Runden sagte er das ich das jetzt auch alleine könnte. Er sagte das er mich jetzt anschieben würde und dann, wenn ich in Fahrt wäre, loslassen würde.

So machten wir das auch.
Aber leider war irgendwann die Strasse zu Ende. Ich wusste gar nicht was ich machen sollte. Das Fahrrad blieb ja nicht stehen.
Ich bin dann mit dem Fahrrad gegen den Block, der am Ende der Strasse stand, geprallt. Mir ist nicht so viel passiert wie dem Fahrrad von Mutter. Ich hatte nur ein paar Schrammen und einen fürchterlichen Schreck bekommen. Aber das Vorderrad war verbogen.

Vater sammelte mich und das Fahrrad laut schimpfend ein, und versohlte mir Zuhause mit dem Teppichklopfer den nackten Hintern, weil ich ja Mutters Rad kaputt gemacht hatte.

Beim nächsten Mal zeigte er mir dann, wie man mit dem Fahrrad anhalten konnte! Jetzt durfte ich also endlich richtig Fahrrad fahren. Vater meinte ich sollte ruhig üben und durch die ganze Siedlung fahren.

Das machte ich auch sofort. Das heißt ich wollte es!
Ganz plötzlich saß ich bei einem roten VW-Käfer auf der Motorhaube. Ich wusste doch nicht das ich anhalten musste, weil das Auto Vorfahrt hatte wie der Mann mit dem Auto sagte. Vater verprügelte mich ganz doll, weil ich ja dem armen Mann sein schönes Auto ganz verbeult hatte. Aber das musste wohl auch richtig so sein, denn mir war ja nichts, außer ein paar Schrammen und dem Riesenschreck, passiert, und das Auto war kaputt!

Vater war ein inzwischen ganz toller und wichtiger Mann.

Er war bei der freiwilligen Feuerwehr.
Er war beim Rote Kreuz.
Er war bei der Betriebsfeuerwehr.
Er war im Schützenverein.
Er war im Kegelverein.

Und so hatte er ganz viele tolle Uniformen.
Und die hatten ganz tolle Koppel.

So schöne breite dicke Riemen, aus echtem Leder, mit einer Eisenschnalle und Abzeichen drauf.

Wenn er einen der Lederriemen in die Hände nahm, und dann ganz schnell die Hände auseinander zog, gab es ein lautes klatschendes Geräusch. Das klang so ähnlich wie es sich anhörte, wenn der Riemen auf die nackte Haut am Hintern oder dem Rücken auftraf.

Dieses Geräusch machte er immer gerne, bevor er uns mit einem dieser Riemen verprügelte.

Und wir wussten dann auch ohne viele Worte was los war.
Er brauchte dann nicht zu sagen das es jetzt zehn Hiebe mit den Riemen als Strafe gab. Das hörten wir so schon von weiten.

JA - mein neuer Vater. Das war schon einer.

Er redete nicht mehr viel - und auch nicht mehr gerne.




Share www.kinderqualen.de/Vater-und-die-Kindererziehung-ElternMord-Band-I.222.0.html to Facebook  Share www.kinderqualen.de/Vater-und-die-Kindererziehung-ElternMord-Band-I.222.0.html to Twitter  Share www.kinderqualen.de/Vater-und-die-Kindererziehung-ElternMord-Band-I.222.0.html to Linkedin  Share www.kinderqualen.de/Vater-und-die-Kindererziehung-ElternMord-Band-I.222.0.html to Google 

http://www.kinderqualen.de wissenswerte über sexuellen Missbrauch, Misshandlung archive
archive
archive
archive