Informationen über sexuellen Missbrauch & Misshandlung
     

Share on Facebook


Unsere KindesMissbrauch-Statistik aus der polizeilichen KriminalStatistik [PKS] 2013
mit dem Datenbestand des BKA für das Jahr 2012 ist als
Sexueller Missbrauch von Kindern PKS-Schlüssel: '131000'
ab sofort hier zu finden.

Unsere Schnellübersicht der polizeilichen KriminalStatistik [PKS] 2013
mit dem Datenbestand des BKA für das Jahr 2012 ist als
"Kurzübersicht PKS-2013"
ab sofort hier zu finden.

'Polizeiliche KriminalStatistik' 2012: [mit dem Datenbestand für das Jahr 2011]

Schwerpunkt: sexueller Missbrauch von Kindern/Jugendlichen

PKS-Schlüssel: '100000'
Straftaten gegen
die sexuelle Selbstbestimmung



Einleitung - Infos zu unserer Statistik 2012Absatz öffnen



PKS-Schlüssel '100000'
Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung

Anmerkung:
Unter diesem Haptschlüssel der polizeiliche Kriminalstatistik [PKS] vom Bundeskriminalamt werden die zur Anzeige gebrachten Fällen von sexuellen Missbrauch mit Opfer- und TäterZahlen sowie deren Beziehung zueinander aus den UnterSchlüssel '110000', '130000', '140000' aufgelistet.


Statistik PKS-Schlüssel: '100000'

Auswertung:
- GesamtErgebnis aus '110000' + '130000' + '140000'

Hier erstmal einige Grafiken zur Veranschaulichung der neu aufsummierten Zahlen:

PKS 100000 Sexueller Missbrauch Übersicht
Gesamtanzahl Opfer, Täter, Fälle

Schlüssel 100000 sexueller Missbrauch gesamt [nach Geschlecht]
AlterGruppen in % nach Geschlecht

PKS 100000 MissbrauchOpfer nach AltersStufen
Alle Opfer %Verteilung nach AltersStufen

Absatz öffnen SummenSchlüssel '100000'

Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung


Absatz öffnen- TäterAuskunft

PKS-Schlüssel '100000' - TäterAuskunft

Täterauskunft allgemein

Werte = Summen der Schlüssel '110000', '130000', '140000' der PKS]
gesamtmänn
lich
weib
lich
Deut
sche
Aus
länder
Zahl27.52626.731 795 22.214 5.312
in % 97,1 2,9 80,7 19,3%

Überblick über die Verteilung der Täter nach Alter


Täter in Lebenslinie 'Minderjährige'

Werte = Summen der Schlüssel '110000', '130000', '140000' der PKS]
Alter ab 0 bis 6bis 8bis 10bis 12bis 14bis 16bis 18 gesamt
Zahl 19 65 92 200 660 1.721 1.718 4.475
in % 0,1 0,3 0,4 0,8 2,4 6,3 6,3 16,3

Täter in Lebenslinie 'Volljährige'

Werte = Summen der Schlüssel '110000', '130000', '140000' der PKS]
Alter ab 18 bis 21bis 25bis 30bis 40bis 50bis 60bis Tod gesamt
Zahl 2.364 2.708 2.802 5.243 5.141 2.884 1.909 23.051
in % 8,6 9,8 10,2 19,1 18,7 10,5 7,0 83,7

Täter in den AltersGruppen

Werte = Summen der Schlüssel '110000', '130000', '140000' der PKS]
Kinder
0-14
Jugendl
14-18
Erwachse
18-Tod
gesamtMinderj
0-18
Zahl1.036 3.439 23.051 27.5264.475
in %3,8 12,5 83,7 16,3


Die Täter nach Geschlecht / Alter unterteilt:


Prozentanteil an 100%

Werte = Summen der Schlüssel '110000', '130000', '140000' der PKS]
Gruppe Kinder
0-14
Jugendl
14-18
Erwachse
18-Tod
gesamtMinderj
0-18
Zahl 1.036 3.439 23.051 27.5264.475
männ% 3,6 12,1 81,4 97,1 15,7
weib% 0,2 0,4 2,4 2,9 0,5

In dem PKS-Schlüssel '100000' - Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung sind zwar erwartungsgemäß 97,1% der Täter männlich, aber weibliche Täter sind auch hier vertreten. Dieses Verhältnis ändert sich in Richtung weibliche Täter je tiefer wir in die einzelnen Unterschlüssel gehen.
Beispiel:
PKS-Schlüssel '100000' 97,1% männliche Täter - 2,9% weibliche Täter.
 PKS-Schlüssel '130000' 96,7% männliche Täter - 3,3% weibliche Täter.
  PKS-Schlüssel '131000' 96,0% männliche Täter - 4,0% weibliche Täter.
   PKS-Schlüssel '131600' 89,7% männliche Täter - 10,3% weibliche Täter.


Prozentanteil in der Altergruppe

Werte = Summen der Schlüssel '110000', '130000', '140000' der PKS]
GruppeKinder
0-14
Jugendl
14-18
Erwachse
18-Tod
gesamtMinderj
0-18
Zahl 1.036 3.439 23.051 27.5264.475
män.% 95,9 97,0 97,2 97,1 96,8
weib.%4,1 3,0 2,8 2,9 3,2
Lesart: je Spalte von oben nach unten



Prozentanteil in der GeschlechterGruppe

Werte = Summen der Schlüssel '110000', '130000', '140000' der PKS]
GruppeKinder
0-14
Jugendl
14-18
Erwachse
18-Tod
gesamtMinderj
0-18
Zahl 1.036 3.439 23.051 27.5264.475
männ% 3,7 12,5 83,8 16,2
weib% 5,3 12,8 81,9 18,1
Lesart: je Reihe von links nach rechts

Die Tabelle stellt den jeweiligen 'Prozentanteil in der GeschlechterGruppe' im Verlauf von Kindheit bis Tod dar. Insgesamt gesehen ist der Zeitpunkt - in dem Täter erstmalig in Erscheinung treten - mit einen Unterschied von ungefähr 2% - ziehmlich identisch und vom Geschlecht unabhängig.

Die männlichen Täter an 100%

Werte = Summen der Schlüssel '110000', '130000', '140000' der PKS]
Kinder
0-14
Jugendl
14-18
Erwachse
18-Tod
gesamtMinderj
0-18
Zahl994 3.337 22.400 26.7314.331
in %3,6 12,1 81,4 97,1 15,7

Erwartungsgemäß ist mit 97,1% die Mehrheit der Täter an der Gesamtzahl männlich. Sie stellen sowohl minderjährige, als auch volljährige Täter.



Die weiblichen Täter an 100%

Werte = Summen der Schlüssel '110000', '130000', '140000' der PKS]
Kinder
0-14
Jugendl
14-18
Erwachse
18-Tod
gesamtMinderj
0-18
Zahl42 102 651 795 144
in %0,2 0,4 2,4 2,9 0,5



 Absatz schließen 



Absatz öffnen- OpferAuskunft

PKS-Schlüssel '100000' - OpferAuskunft

Kommen wir zu den [für uns] wirklich wichtigen Auswertungen, nämlich den OpferZahlen.

Auswertung:
- GesamtErgebnis aus '110000' + '130000' + '140000'


Opferauskunft allgemein

Werte = Summen der Schlüssel '110000', '130000', '140000' der PKS]
gesamtmänn
lich
weib
lich

-
Minder
jährig
Voll
jährig
Zahl41.1626.876 34.286 22.150 19.012
in % 16,7 83,3 53,8 46,2

Überblick über die Verteilung der Opfer nach Alter


Opfer in Lebenslinie

Werte = Summen der Schlüssel '110000', '130000', '140000' der PKS]
Alter ab 0 bis 14 bis 18bis 21bis 60 bis Tod gesamt
Zahl 15.400 6.750 3.490 14.411 1.111 41.162
in % 37,4 16,4 8,5 35,0 2,7

Die Gruppe der missbrauchten Kinder stellt mit 37,4% an der GesamtOpferzahl die größte Gruppe. Sie liegt sogar um 2,4% über alle anderen Gruppen, und dies läßt einen Rückschluss darauf zu, wie wir in Deutschland mit unseren Kindern umgehen.


Opfer in den AltersStufen.

Werte = Summen der Schlüssel '110000', '130000', '140000' der PKS]
Kinder
0-14
Jugendl
14-18
Erwachse
18-Tod
gesamtMinderj
0-18
Zahl15.400 6.750 19.012 41.16222.150
in %37,4 16,4 46,2 53,8

Das Verhältnis Minderjährige zu Erwachsene beträgt 53,8% zu 46,2%. Damit wird klar, dass noch immer über die Hälfte der Opfer Minderjährige sind.


Opfer pro Lebensjahr innerhalb der AltersGruppe

Diese Tabelle zeigt die statistische Verteilung in den AltersGruppen 'pro Lebensjahr innerhalb der AltersGruppe' an. Diese Art der Berechnung dient der Annährung an die tatsächliche 'Opfergefährdung' innerhalb einer Altergruppe.

Werte = Summen der Schlüssel '110000', '130000', '140000' der PKS]
[OpferZahlen / Lebensjahre in AltersGruppe]
Alter ab 0 bis 14 bis 18 bis 21 bis 60 bis Tod gesamt
Opfer per
Gruppe
15.400 6.750 3.490 14.411 1.111 41.162
Opfer per
Gruppe%
37,4 16,4 8,5 35,0 2,7
Jahre per
Gruppe
14 4 3 39 12 72
Opfer per
GruppenJahr
1.100 1.688 1.164 370 93 4.415
Opfer per
GruppenJahr
in %
24,9 38,2 26,4 8,4 2,1

Lag bei der 'gewohnten' Anzeige in der oberen Tabellenhälfte [farbig unterlegt] die Opfergefährdung in den Altersgruppen 0-14 Jahre mit 37,4% und 21-60 Jahre mit 35,0% am höchsten, so liegt in der 'neuen' unteren Tabellenhälfte die Opfergefährdung eindeutig auf den Zeitraum von 14-18 Jahre mit 38,2%, gefolgt von 18-21 Jahre mit 26,4% und dann erst 0-14 Jahre mit 24,9%


Anmerkung:
Beispiel oben: Diese Berechnung zeigt deutlich auf, das die Angabe der 'Opfer in Lebenslinie' - wie durch die 'polizeiliche Kriminalstatistik' [PKS] des Bundeskriminalamt [BKA] zur Verfügung gestellt - keinerlei Aussagekraft in Punkto Opfergefährdung hat.
Die 15.400 Opfer bei den 0-14jährigen in der Statistik machen zwar 37,4% aus - diese können aber auf einen Zeitraum innerhalb von 14 Jahren verteilt sein.
Die 14-18jährigen Opfer hingegen sind mit 16,4% in der Statistik zu finden - diese können aber nur auf einen Zeitraum innerhalb von 4 Jahren verteilt sein!
Wenn man also 'die Anzahl der Lebensjahre innerhalb der AltersGruppe' durch die 'Anzahl der Opfer der AltersGruppe' teilt, bekommt man eine übersichtlichere Verteilung über die wirkliche Gefährdung der Opfer in den Altersgruppen.

ACHTUNG: Dies sind lediglich 'rechnerische Nährungswerte', keinesfalls Fakten!


Die Opfer / Täter Beziehung zueinander


[Werte = Summen der Schlüssel '110000', '130000', '140000' der PKS]
Gruppe Ver
wandt
Be
kannt
flüch
Vorbe.
keine
Vorbe
Lands
mann
unge
klärt
gesamt51,9%34,9%13,2%
41.1627.232 10.722 4.318 14.121 109 4.660
in % 17,6 26,1 10,5 34,4 0,3 11,4


Opfergefährdung nach 'Opfer/Täter Beziehung' nach Geschlecht an 100%

[Werte = Summen der Schlüssel '110000', '130000', '140000' der PKS]
Gruppe Ver
wandt
Be
kannt
flüch
Vorbe.
keine
Vorbe
Lands
mann
un-
geklärt
gesamt
Zahl 897 2.202 704 2.426 13 634 6.876
männ% 2,2 5,4 1,8 5,9 0,1 1,6 16,7
9,46,0 1,6bekannt
un bekannt
Tabelle männliche Opfer

[Werte = Summen der Schlüssel '110000', '130000', '140000' der PKS]
Gruppe Ver
wandt
Be
kannt
flüch
Vorbe.
keine
Vorbe
Lands
mann
un-
geklärt
gesamt
Zahl 6.335 8.520 3.614 11.695 96 4.026 34.286
weib% 15,4 20,7 8,8 28,5 0,3 9,8 83,3
44,928,8 9,8bekannt
un bekannt
Tabelle weibliche Opfer

Anhand dieser Tabellen kann man schon gut erkennen, dass die männlichen Opfer mit 9,4% bei den 'ihnen vorher bekannten Tätern', und 6,0% bei den 'ihnen vorher unbekannten Tätern' ein eher geringes Risiko haben in der Straftatgruppe '100000' als Opfer zu erscheinen.
Anders ist allerdings die Lage für die weiblichen Opfer, die mit 44,9% in der Gruppe der 'ihnen vorher bekannten Tätern' das höhste Risiko eingehen. Hier ist - mit rund 8% Abstand zu den Bekannten/Freuden - die Gefährdung durch 'ihnen vorher unbekannte Täter' mit 28,8% am allerhöchsten.

Anmerkung:
Diese Zahlen ändern sich alledings je tiefer man in die UnterSchlüssel einsteigt!


Prozentanteil in der GeschlechterGruppe

[Werte = Summen der Schlüssel '110000', '130000', '140000' der PKS]
GruppeVer
wandt
Be
kannt
flüch
Vorbe.
keine
Vorbe
Lands
mann
unge
klärt
ge
samt
Zahl7.232 10.722 4.318 14.121 109 4.660 41.162
männ% 13,1 32,1 10,3 35,3 0,2 9,3 16,7
weib% 18,5 24,9 10,6 34,2 0,3 11,8 83,3
Lesart: je Reihe von links nach rechts

Auch wenn die männlichen Opfer lediglich auf einen Anteil von 16,7% am Gesamt der Opferzahlen kommen, läßt sich durch die Verteilung der Gesamtanzahl der männlichen Opfer prozentual auf die einzelnen BekanntheitsGruppen ein aussagefähiges Muster über die Häfigkeit und die größte RisokoGruppe erstellen.

Die Gefahr - als Opfer auf einen Täter aus der eigenen Bekanntschaft zu treffen - liegt bei 32,1% bei den männlich und 24,9% bei weiblichen Opfern. Die Gefahr - auf einen Täter zu treffen der dem Opfer vorher unbekannt war - liegt sogar bei 35,3% männlich zu 34,2% weiblich.


Opfer nach Geschlecht / Alter unterteilt:


Prozentanteil an 100%

[Werte = Summen der Schlüssel '110000', '130000', '140000' der PKS]
Gruppe Kinder
0-14
Jugendl
14-18
Erwachse
18-Tod
gesamtMinderj
0-18
gesamt 15.400 6.750 19.012 41.16222.150
männ% 9,7 2,1 4,8 16,7 11,9
weib% 27,7 14,3 41,3 83,3 42,0

Prozentanteil in der Altergruppe

[Werte = Summen der Schlüssel '110000', '130000', '140000' der PKS]
GruppeKinder
0-14
Jugendl
14-18
Erwachse
18-Tod
gesamtMinderj
0-18
Zahl 15.400 6.750 19.012 41.16222.150
män.% 26,0 13,0 10,5 16,7 22,0
weib.%74,0 87,0 89,5 83,3 78,0

Lesart: Spalte von oben nach unten


Prozentanteil in der GeschlechterGruppe

[Werte = Summen der Schlüssel '110000', '130000', '140000' der PKS]
GruppeKinder
0-14
Jugendl
14-18
Erwachse
18-Tod
gesamtMinderj
0-18
Zahl 15.400 6.750 19.012 41.16222.150
män.% 58,2 12,8 29,0 100 71,0
weib.%33,2 17,1 49,6 100 50,4

Lesart: Reihe von links nach rechts


Die männlichen Opfer an 100%

[Werte = Summen der Schlüssel '110000', '130000', '140000' der PKS]
Kinder
0-14
Jugendl
14-18
Erwachse
18-Tod
gesamtMinderj
0-18
Zahl4.002 879 1.995 6.876 4.881
in %9,7 2,1 4,8 16,7 11,9


Die weiblichen Opfer an 100%

[Werte = Summen der Schlüssel '110000', '130000', '140000' der PKS]
Kinder
0-14
Jugendl
14-18
Erwachse
18-Tod
gesamtMinderj
0-18
Zahl11.398 5.871 17.017 34.28617.269
in %27,7 14,3 41,3 83,3 42,0



Absatz schließen


 Absatz schließen 


Absatz öffnen SummenSchlüssel '110000'

Straftaten gegen die sexuelle Selbstbestimmung
unter Gewaltanwendung oder Ausnutzen
eines Abhängigkeitsverhältnisses
§§ 174, 174a, 174b, 174c,177, 178 StGB


Absatz öffnen- TäterAuskunft

PKS-Schlüssel '110000' - TäterAuskunft

Täterauskunft allgemein

Werte = Summen der Schlüssel '111000', '112000', '113000' der PKS]
gesamtmänn
lich
weib
lich
Deut
sche
Aus
länder
Zahl11.83011.645 185 8.788 3.042
in % 98,4 1,6 74,3 25,7


Die männlichen Täter an 100%

Werte = Summen der Schlüssel '111000', '112000', '113000' der PKS]
Kinder
0-14
Jugendl
14-18
Erwachse
18-Tod
gesamtMinderj
0-18
Zahl296 1.303 10.046 11.6451.599
in %2,5 11,0 84,9 98,4 13,5


Die weiblichen Täter an 100%

Werte = Summen der Schlüssel '111000', '112000', '113000' der PKS]
Kinder
0-14
Jugendl
14-18
Erwachse
18-Tod
gesamtMinderj
0-18
Zahl11 26 148 185 37
in %0,1 0,2 1,3 1,6 0,3


Link zu den EinzelAuswertungen
PKS-Schlüssel: '110000'


 Absatz schließen 


Absatz öffnen- OpferAuskunft

PKS-Schlüssel '110000' - OpferAuskunft

gesamtmänn
lich
weib
lich

-
Minder
jährig
Voll
jährig
Zahl14.2821.053 13.229 4.387 9.895
in % 4,3 26,4 69,3 30,7

Opfer in Lebenslinie

Alter ab 0 bis 14bis 18bis 21bis 60bis Tod gesamt
Zahl 620 3.767 2.262 7.388 245 14.282
in % 4,3 26,4 15,8 51,7 1,7



Opfergefährdung nach 'Opfer/Täter Beziehung' und Geschlecht an 100%

Gruppe Ver
wandt
Be
kannt
flüch
Vorbe.
keine
Vorbe
Lands
mann
un-
geklärt
gesamt
Zahl 90 494 169 191 8 101 1.053
männ% 0,7 3,5 1,2 1,4 0,1 0,8 7,4
5,41,5 0,8bekannt
unbekannt
Tabelle männliche Opfer

Gruppe Ver
wandt
Be
kannt
flüch
Vorbe.
keine
Vorbe
Lands
mann
un-
geklärt
gesamt
Zahl 3.213 4.193 1.953 2.074 47 1.749 13.229
weib% 22,5 29,4 13,7 14,6 0,4 12,3 92,6
65,615,0 12,3bekannt
unbekannt
Tabelle weibliche Opfer

Anhand dieser Tabellen kann man schon gut erkennen, dass die männlichen Opfer mit 5,4% bei den ihnen vorher bekannten, und 1,5% bei den ihnen vorher unbekannten ein eher geringes Risiko haben in der Straftatgruppe '110000' als Opfer zu erscheinen.
Anders ist allerdings die Lage für die weiblichen Opfer die mit 65,6% in der Gruppe der 'ihnen vorher bekannten Tätern' das höhste Risiko eingehen. Hier ist die Gefährdung durch Bekannte/Freunde mit 29,4% - gefolgt durch die Gefährdung von Tätern aus der Verwandtschaft mit 22,5% - am höchsten!



Die männlichen Opfer an 100%

Kinder
0-14
Jugendl
14-18
Erwachse
18-Tod
gesamtMinderj
0-18
Zahl152 313 588 1.053 465
in %1,1 2,2 4,1 7,4 3,3


Die weiblichen Opfer an 100%

Kinder
0-14
Jugendl
14-18
Erwachse
18-Tod
gesamtMinderj
0-18
Zahl468 3.454 9.307 13.2293.922
in %3,3 24,2 65,2 92,6 27,5


Link zu den EinzelAuswertungen
PKS-Schlüssel: '110000'


Absatz schließen


 Absatz schließen 


Absatz öffnen SummenSchlüssel '130000'

130000 Sexueller Missbrauch
§§ 176, 176a, 176b, 179, 182, 183,183a StGB


Absatz öffnen- TäterAuskunft

PKS-Schlüssel '130000' - TäterAuskunft

Täterauskunft allgemein

Werte = Summen der Schlüssel '131000', '132000', '133000', '134000' der PKS]
gesamtmänn
lich
weib
lich
Deut
sche
Aus
länder
Zahl15.22814.720 508 13.157 2.071
in % 96,7 3,3 86,4 13,6


Die männlichen Täter an 100%

Werte = Summen der Schlüssel '131000', '132000', '133000', '134000' der PKS]
Kinder
0-14
Jugendl
14-18
Erwachse
18-Tod
gesamtMinderj
0-18
Zahl698 2.026 11.996 14.7202.724
in %4,6 13,3 78,8 96,7 17,9


Die weiblichen Täter an 100%

Werte = Summen der Schlüssel '131000', '132000', '133000', '134000' der PKS]
Kinder
0-14
Jugendl
14-18
Erwachse
18-Tod
gesamtMinderj
0-18
Zahl31 74 403 508 105
in %0,2 0,5 2,6 3,3 0,7


Link zu den EinzelAuswertungen
PKS-Schlüssel: '130000'


 Absatz schließen 


Absatz öffnen- OpferAuskunft

PKS-Schlüssel '130000' - OpferAuskunft

Opferauskunft allgemein

gesamtmänn
lich
weib
lich

-
Minder
jährig
Voll
jährig
Zahl26.4125.772 20.640 17.587 8.825
in % 21,9 78,1% 66,6 33,4


Opfer in Lebenslinie

Alter ab 0 bis 14bis 18bis 21bis 60bis Tod gesamt
Zahl 14.7392.848 1.158 6.802 865 26.412
in % 55,8 10,8 4,4 25,8 3,3


Opfergefährdung nach 'Opfer/Täter Beziehung' und Geschlecht an 100%

Gruppe Ver
wandt
Be
kannt
flüch
Vorbe.
keine
Vorbe
Lands
mann
un-
geklärt
gesamt
Zahl 798 1.699 525 2.222 5 523 5.772
männ% 3,1 6,5 2,0 8,5 0,1 2,0 21,9
11,68,6 2,0bekannt
un bekannt
Tabelle männliche Opfer

Gruppe Ver
wandt
Be
kannt
flüch
Vorbe.
keine
Vorbe
Lands
mann
un-
geklärt
gesamt
Zahl 3.029 4.195 1.618 9.555 18 2.225 20.640
weib% 11,5 15,9 6,2 36,2 0,1 8,5 78,1
33,636,3 8,5bekannt
un bekannt
Tabelle weibliche Opfer

Anhand dieser Tabellen kann man schon gut erkennen, dass die männlichen Opfer mit 11,6% bei den 'ihnen vorher bekannten Tätern', und mit 8,6% bei den 'ihnen vorher unbekannten Tätern' ein eher geringes Risiko haben in der Straftatgruppe '130000' als Opfer zu erscheinen.
Für die weiblichen Opfer ist die Gefährdung durch 'Tätern mit denen sie keinerlei Vorbeziehung hatten' bei 36,2% am höchsten.



Die männlichen Opfer an 100%

Kinder
0-14
Jugendl
14-18
Erwachse
18-Tod
gesamtMinderj
0-18
Zahl3.837 539 1.396 5.772 4.376
in %14,5 2,0 5,3 21,9 16,6


Die weiblichen Opfer an 100%

Kinder
0-14
Jugendl
14-18
Erwachse
18-Tod
gesamtMinderj
0-18
Zahl10.902 2.309 7.429 20.64013.211
in %41,3 8,7 28,1 78,1 50,0


Link zu den EinzelAuswertungen
PKS-Schlüssel: '130000'


Absatz schließen


 Absatz schließen 


Absatz öffnen SummenSchlüssel '140000'

130000 Sexueller Missbrauch
§§ 176, 176a, 176b, 179, 182, 183,183a StGB


Absatz öffnen- TäterAuskunft

PKS-Schlüssel '140000' - TäterAuskunft

Anmerkung:
Im PKS-Schlüssel '143000' Verbreitung pornographischer Schriften (Erzeugnisse) gemäß §§ 184, 184a, 184b, 184c, 184d StGB können naturgemäß [fast] keine Opferzahlen oder Beziehung zwischen Opfer/Täter erfasst werden. Wir berücksichtigen für unsere Statistik deshalb nur die Unterschlüssel '141000', '142000'.

Täterauskunft allgemein

Werte = Summen der Schlüssel '141000', '142000' der PKS]
gesamtmänn
lich
weib
lich
Deut
sche
Aus
länder
Zahl468 366 102 269 199
in % 78,2 21,8 57,5 42,5


Die männlichen Täter an 100%

Werte = Summen der Schlüssel '141000', '142000' der PKS]
Kinder
0-14
Jugendl
14-18
Erwachse
18-Tod
gesamtMinderj
0-18
Zahl- 8 358 366 8
in %- 1,7 76,5 78,2 1,7


Die weiblichen Täter an 100%

Werte = Summen der Schlüssel '141000', '142000' der PKS]
Kinder
0-14
Jugendl
14-18
Erwachse
18-Tod
gesamtMinderj
0-18
Zahl- 2 100 102 2
in %- 0,4 21,4 21,8 0,4


Link zu den EinzelAuswertungen
PKS-Schlüssel: '140000'


 Absatz schließen 


Absatz öffnen- OpferAuskunft

PKS-Schlüssel '140000' - OpferAuskunft

Opferauskunft allgemein

gesamtmänn
lich
weib
lich

-
Minder
jährig
Voll
jährig
Zahl468 51 417 176 292
in % 10,9 89,1 37,6 62,4


Opfer in Lebenslinie

Alter ab 0 bis 14bis 18bis 21bis 60bis Tod gesamt
Zahl 41 135 70 221 1 468
in % 8,8 28,8 15,0 47,2 0,2



Opfergefährdung nach 'Opfer/Täter Beziehung' und Geschlecht an 100%

Gruppe Ver
wandt
Be
kannt
flüch
Vorbe.
keine
Vorbe
Lands
mann
un-
geklärt
gesamt
Zahl 9 9 10 13 - 10 51
männ% 2,0 2,0 2,2 2,8 - 2,2 10,9
6,22,8 2,2bekannt
un bekannt
Tabelle männliche Opfer

Gruppe Ver
wandt
Be
kannt
flüch
Vorbe.
keine
Vorbe
Lands
mann
un-
geklärt
gesamt
Zahl 93 132 43 66 31 52 417
weib% 19,9 28,3 9,2 14,2 6,7 12,5 89,1
57,420,9 11,2bekannt
un bekannt
Tabelle weibliche Opfer

Anhand dieser Tabellen kann man schon gut erkennen, dass die männlichen Opfer mit 6,2% bei 'den ihnen vorher bekannten Tätern', und 2,8% bei 'den ihnen vorher unbekannten Tätern' ein eher geringes Risiko haben in der Straftatgruppe '140000' als Opfer zu erscheinen.
Anders ist allerdings die Lage für die weiblichen Opfer die mit 57,4% in der Gruppe der 'ihnen vorher bekannten Tätern' das höhste Risiko eingehen. Hier ist die Gefährdung durch Bekannte/Freunde mit 28,3% und dann durch ihre Verwandtschaft mit 19,9% am höchsten.



Die männlichen Opfer an 100%

Kinder
0-14
Jugendl
14-18
Erwachse
18-Tod
gesamtMinderj
0-18
Zahl13 27 11 51 40
in %2,8 5,8 2,4 10,9 8,6


Die weiblichen Opfer an 100%

Kinder
0-14
Jugendl
14-18
Erwachse
18-Tod
gesamtMinderj
0-18
Zahl28 108 281 417 136
in %6,0 23,1 60,1 89,1 29,1


Link zu den EinzelAuswertungen
PKS-Schlüssel: '140000'


Absatz schließen


 Absatz schließen 



SeitenAnfang Ich hoffe diese Infos haben Dir geholfen, und Du empfiehlst uns weiter


Home