Informationen über sexuellen Missbrauch & Misshandlung
     

Share on Facebook

Fazit & Ausblick
Thema: sexueller Missbrauch

 aus dem Kapitel » Symptome sexuellen Missbrauchs «


ACHTUNG:
Bevor ein Verdacht auf sexuelle Misshandlung ausgesprochen wird, sollte der Hintergrund der Symptome genau überprüft werden!


Es können sowohl:
- organische Krankheiten,
- als auch andere traumatische Erfahrungen
dazu führen.

Beispiele:
- Todesfälle im nahen Umfeld,
- Verkehrsunfälle,
- Trennung der Eltern.

Aufgrund der unterschiedlichen Gewaltformen und Dimensionen ist und bleibt es schwierig, Kindesmissbrauch zu erkennen.

Jedes Kind reagiert individuell auf MissbrauchsSituationen!
Gerade weil ein 'Patentrezept' zum Schutze des Kindes fehlt, ist die Sensibilisierung der Bezugspersonen von größter Notwendigkeit.

Das Wissen um die Gewaltformen, und die facettenreichen schweren Folgen, können unterstützend in der Aufdeckung und Beendigung der Gewalttaten wirken.

Wenn ein Kind sexuellen Missbrauch erfahren musste:
so ist es wichtig, dem Kind hilfreich mit Rat und Tat zur Seite zu stehen, und es nicht alleine zu lassen. Es gilt, das Kind aus dem bedrohenden Umfeld herauszuholen, und vor erneuten MissbrauchsSituationen zu schützen.

Nur wenn das Kind sicher ist,
kann es eine Verarbeitung der belastenden Erfahrungen beginnen.


Die betreuende Person sollte versuchen dem Kind das Vertrauen in sich und andere zurückzugeben, indem SIE / ER dem Kind Verlässlichkeit schenkt.

Zurück: ins Hauptmenü



SeitenAnfang Ich hoffe diese Infos haben Dir geholfen, und Du empfiehlst uns weiter


Home